Fantasy Filmfest 2014 – 7: What We Do In The Shadows

Neuseeland / USA 2014

Regie: Jemaine Clement, Taika Waititi

Darsteller: Jemaine Clement, Taika Waititi, Jonny Brugh, Cori Gonzalez-Macuer, Stu Ruthrford

Inhalt und Trailer

Kritik: Als Crowdpleaser angekündigt, konnte das Centerpiece “What We Do In The Shadows” in diesem Jahr alle Versprechen einlösen. Jemaine Clement – eine Hälfte des unfassbar witzigen wie kultigen Duos “Flight Of The Conchords” – und Taika Waititi (“Eagle vs. Shark”) liefern hier mit ihrer Crew einfach nur ab, dass es eine wahre Freude ist. Von der ersten bis zur letzten Minute (von “Conchords”-Humor durchzogen) ist diese Fake-Doku über eine Vampir-WG in Wellington ein absoluter Volltreffer. Auch wer nicht sonderlich auf Vampire steht, wird sein Zwerchfell kaum unter Kontrolle halten können. Während der alte Nosferatu vor sich hin vegetiert, streiten sich die “jungen” Blutsauger darüber, wer das blutige Geschirr abwäscht und legen sich mit einer Gruppe Werwölfe an.

Der Fokus liegt hier glücklicherweise auf Wortwitz und Timing und nicht auf Slapstick-Klamauk. Auch wenn es brüllend komisch ist, wenn sich über 800 Jahre alte Vampire ungeschickt und faul im Haushalt anstellen und bei Streits im wahrsten Sinne an die Decke gehen. Dabei wird mehr geboten als plumpe Witze über Vampir-, Werwolf- und Zombieklischees. Es geht auch um Freundschaft und wie es ist, von einer Gruppe aus- und von einer anderen eingeschlossen zu werden. Und so gibt es tatsächlich etwas wie eine Geschichte, in der erzählt wird, wie der Mensch Stu – ein Freund des Neu-Vampirs Nick – von der Gruppe akzeptiert wird, such wenn er kein Untoter ist. Ja, im Endeffekt sind wir alle bloß Menschen – auch Vampire. Und Werwölfe. Und Zombies…

Jammern kann man kaum, und wenn auf ganz hohem Niveau. So wäre es wohl sehr interessant gewesen, das Kamerateam öfter und konsequenter zu involvieren. Da bleiben die Hintergründe zu vage – auch ist es völlig egal, warum und wieso es jetzt diese Doku geben soll. Doch das kümmert nicht wirklich, wenn es lustig ist. Der ausverkaufte Saal war begeistert und es gab zurecht Applaus. Bisheriges Highlight!

Manu meint: Eine innovative wie sympathische und vor allem lustige Fake-Vampir-Doku, die den Pflock mitten ins Herz trifft. Vergesst den ganzen Spoof-Schwachsinn, DAS ist Comedy! 9,5/10

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>