Fantasy Filmfest 2014 – 13: Blue Ruin

USA 2013

Regie: Jeremy Saulnier

Darsteller: Macon Blair, Devin Ratray, Amy Hargreaves, Bonnie Johnson, Brent Werzner, Kevin Kolack, Daniel L. Kelly, David W. Thompson, Eve Plumb

Inhalt und Trailer

Kritik: Als Landstreicher Dwight erfährt, dass der Mörder seiner Eltern aus dem Gefängnis entlassen wird, bestimmt nur noch eine Sache sein Leben: Rache. Ziemlich unbeholfen und völlig unüberlegt geht er seinem Ziel nach und entfacht damit frei nach dem Motto “Gewalt erzeugt Gegengewalt” eine Gewaltspirale frei, aus der niemand mehr entkommen kann und die Dwight völlig überfordert. Nicht nur sich selbst, sondern auch den Rest seiner Familie bringt er in Gefahr, was ihn aber nicht davon abhält, seinen Weg – in den Abgrund der Gewalt – konsequent weiterzugehen. Er ist immer stets zu seinen Taten entschlossen, aber zu unfähig und unerfahren sie präzise auszuführen. “Blue Ruin” ist ein Rachefilm, der sich als Kritiker von Gewalt und Selbstjustiz präsentiert, denn letztlich werden meist diejenigen mit dem Leben belohnt, die friedlich sind. Das ist in stoischer Ruhe erzählt und wird von überzeugenden Darstellern getragen und rutscht nie in Action-Klischees ab, selbst wenn die Action immer wieder überraschend wie ein Blitz die Ruhe vor dem Sturm durchbricht. Die Geschichte ist nachvollziehbar, überzeugend und konsequent, zudem intensiv eingefangen. Die Atmosphäre ist so dicht, dass sie selbst mit einer doppelläufigen Schrotflinte nicht zu durchdringen ist.

Manu meint: Ein einnehmendes, ruhig inszeniertes Rache-Drama, in dem Gewalt als Verzweiflungstat sozialer Absteiger porträtiert wird, ohne dabei auf die ausgelutschte Hochglanz-Ästhetik geleckter Hollywood-Produktionen zu setzen. Extrem empfehlenswert! 8/10

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>